Walzenhausen
Isabelle Kürsteiner

Beth Weishaupt ist 100 Jahre alt

Beth Weishaupt feierte am Dienstag, 15. Mai, ihren 100. Geburtstag im Alterswohnheim Walzenhausen zusammen mit ihren Kindern, dem Gemeindepräsidenten sowie den Bewohnern und dem Team.

  • Das ist die Legende
    Beth Weishaupt lebt im Alterswohnheim Walzenhausen. Mit Michael Litscher stiess sie gerne auf ihren Hundertsten an. (Bild: zVg)
  • Das ist die Legende
    Beth Weishaupt mit ihren beiden Kindern.

Sie kam als 5. Kind der Eltern Hans und Marie Forrer-Breitenmoser im Loch in Walzenhausen zur Welt. Gerade dann, als die spanische Grippe wütete. Deshalb verbrachte sie die ersten drei Monate auf Anraten der Hebamme bei einer kinderlosen Familie in Berneck um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Die Gefährdung in einer Grossfamilie wäre für den Säugling zu gross gewesen. Zurück in der Wagnerei, der eine kleine Landwirtschaft angeschlossen war, wuchs sie zusammen mit sieben Geschwistern auf. Keine Unterstützung fand die junge Frau bei ihrem Berufswunsch nach dem Welschlandjahr in Genf. Gemäss ihrem Vater sollten nur die Buben eine Lehre absolvieren, nicht die «Maatle». Anstatt dem der kaufmännischen Lehre erhielt sie eine Strickmaschine. So half sie zuhause und auf der Gemeinde. Während der Kriegsjahre oblag ihr die Verteilung der Rationierungsmarken. Während seines Militärdienstes hatte Beth ihren Walter kennen und lieben gelernt. 1946 folgte die Heirat und später der Kauf des Restaurants Kreuz mit Metzgerei. Nach der Geburt ihrer Tochter Liselotte führte der Weg sie nach Widnau. Hier wurde Sohn Kaspar geboren. 1962 kehrte die Familie Weishaupt-Forrer zurück nach Walzenhausen. Während ihr Mann als Vertreter arbeitete, umsorgte sie neben den Kindern ihre Mutter und zwei ledig gebliebene Brüder. Gemeindepräsident Michael Litscher erklärte sie: «I ha allerlei gschaffet. Vo de hamm us isch mes gwöhnt gsii zom Schaffe. Da tuet am guet.» Nach einem Unfall zog die Walzenhauserin ins Alterswohnheim. Die rüstige Hundertjährige besucht die Fitness- und Gesangsstunden. Auf die Feststellung, sie sei noch nicht eingerostet, lautet ihre Feststellung: «Emol ez no nöd!» Zum 100. Geburtstag stiess Gemeindepräsident Michael Litscher mit der Jubilarin bei einem Gläschen an. Mit dem Hundertsten von Beth Weishaupt leben erstmals zwei über Hundertjährige im Alterswohnheim Walzenhausen: Beth Weishaupt und die 102-jährige Frieda Altherr.