Haslen
vp

Die ständige Einsatzbereitschaft verdankt

Seine 20. Hauptversammlung hielt der Feuerwehrverein Schlatt-Haslen am vergangenen Freitag im «Bädli» Leimensteig ab. Es konnte auf ein Jahr ohne grössere Ereignisse zurückgeblickt werden.

  • Das ist die Legende
    Bruno Brülisauer (links) wird von Vereinspräsident Christian Neff verabschiedet, Feuerwehrkommandant Magnus Gächter (rechts) begrüsst den neuen Kameraden Richard Wild. (Bild: Vreni Peterer)

Vereinspräsident Christian Neff rief jene Anlässe in Erinnerung, die einen gemütlichen Charakter hatten. Zum Beispiel das Spalierstehen bei Hochzeiten von Kameraden, den Familien-Grilltag oder die Organisation des Harassenkletterns an der Chilbi. Anlässlich seines diesjährigen 20-jährigen Jubiläums wird der Feuerwehrverein Dächlikappen anschaffen und er wird an der Bezirkschilbi die Festwirtschaft führen. Aus zwei Vorschlägen entschied sich die Mehrheit der Vereinsmitglieder an der HV, dass der diesjährige Vereinsausflug nach Schwyz führen wird. Hier wird mit der neuen Stoosbahn die steilste Standseilbahn der Welt besichtigt.

Mit der Samariterin Simone Köfer und Bruno Brülisauer haben zwei Mitglieder ihren Austritt aus dem Verein eingereicht. Der Grund war bei beiden der Wohnortswechsel. Mit Richard Wild (Schobel/Leimensteig) wurde ein neuer Feuerwehrkamerad begrüsst. Gleichzeitig wurde er als neues Vereinsmitglied aufgenommen.

Kommandant Magnus Gächter gratulierte Sepp Brülisauer (Honegg), René Germann und Adrian Gächter zur Beförderung als neue Offiziere. Sepp Brülisauer wird neu auch als Zugführer tätig sein. Im weiteren informierte der Kommandant über eine Umstellung des Alarmsystems im Verlaufe dieses Jahres.