Appenzell - Fussball
mk

FC Appenzell schaffte im Derby die Wende und gewann noch

Nach 18 Minuten lagen die Innerrhoder 3. Liga-Fussballer in Teufen mit 1:3 im Rückstand. In der Folge gelangten die Gäste zu einer Leistungssteigerung und siegten am Ende mit dem nötigen Wettkampfglück noch mit 5:4. Damit verbleibt Appenzell nach diesem Torfestival auf dem zweiten Tabellenrang.

  • Das ist die Legende
    Diese Appenzeller konnten in Teufen einen Rückstand noch in einen Sieg umwandeln. (Bild: mk)

In den ersten 20 bis 30 Minuten boten die Gäste eine ungenügende Leistung. Praktisch ohne Bewegung und den nötigen Biss in den Zweikämpfen gelang wenig bis gar nichts und Teufen kam zu drei einfachen Toren. Das Defensivverhalten wurde mehr oder weniger vernachlässigt. Man liess den jeweiligen Gegenspieler einfach gewähren. Wichtig war der Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit, führte Trainer Patrik Lenzi nach der Partie aus. In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft insgesamt eine bessere Leistung, wobei sie auch dann nicht an die tolle Leistung des Balzers-Spiel anknüpfen konnte. Die Elf kam vor allem in der Offensive besser zur Geltung und erzielte auch eindrückliche und spektakuläre Tore. Teufen hielt aber bis zum Schluss dagegen. Schlussendlich zählt aber das Resultat und das war erfreulicherweise für Appenzell positiv.