Teufen - Fussball
sk

FC Teufen veranstaltet ein Torfestival in Staad

Der FC Teufen gewinnt auswärts gegen einen schwachen FC Staad mit 9:0.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Archiv/a24)

Die Weichen zum Kantersieg stellten die Gäste aus dem Appenzellerland bereits nach drei Minuten. Grbic setzte Locher gekonnt ein, welcher überlegt zur Führung einschoss. Auch beim 2:0 in der 20. Minute hatte Grbic seine Füsse im Spiel. Dieses Mal spielte er Creo an, welcher aus 16 Metern einschoss. In Minute 30 hatte Staad die einzige Möglichkeit der gesamten Partie, diese verhinderte Ehrbar im Tor jedoch stark. Danach drückte Teufen weiter aufs Tempo und nur vier Zeigerumdrehungen später erhöte Pezzoli auf 3:0. Und kurz vor der Pause fiel, nach einem schönen Kombinationsspiel über mehrere Stationen, das 4. Tor. Torschütze war wiederum Locher. Nach der Pause liess es der FC Teufen etwas gemächlicher angehen, aber sie waren weiterhin klar überlegen. In der 60. Minute fiel dann bereits der fünfte Treffer, wiederum durch Locher. Nun fielen im Zwei-Minuten-Takt die Tore. In der 62. Das 6:0 durch Bachmann und in der 64. durch Pezzoli das 7:0. Und die Teufner hatten noch immer nicht genug. Bachmann erhöhte in der 80. Minute nach einem schönen Vorstoss auf 8:0. Und vier Minuten vor dem Ende legte der starke Grbic uneigennützig auf Bissegger ab, welcher das Leder nur noch einzuschieben brauchte.
Der FC Teufen war dem Gegner in allen Belangen klar überlegen. Es erfolgte aber auch keinerlei Gegenwehr oder ein Aufbäumen in irgendwelcher Art vom FC Staad, welcher so weiter Boden auf einen Nichtabstiegsrang verlor. Doch es war auch deutlich zu sehen, dass die Teufner eine Reaktion zeigen möchten und dies taten sie eindrücklich.