Heiden
gk

Hinterbissau: Teilzonenplan und Gestaltungsplan genehmigt

An der Hinterbissaustrasse, in der zweiten Baureihe am Hang, sollen zwei Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Das Departement Bau und Volkswirtschaft hat den Teilzonenplan Hinterbissau Parzellen-Nr. 480 und den Gestaltungsplan Hinterbissau 2 genehmigt. Gleichzeitig wird der Quartierplan Hinterbissau 2 aus dem Jahr 1993 aufgehoben.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Bigstock)

Als 1993 der Quartierplan Hinterbissau 2 in Kraft trat, lag die damalige Bauzonengrenze anders. Das Gebiet kann daher nicht mehr so bebaut werden, wie ursprünglich geplant. Die neue Grundeigentümerin der Parzelle 478, die Wohnkonzept AG, möchte eine Überbauung mit zwei Mehrfamilienhäusern realisieren. Dafür musste ein neuer Gestaltungsplan erarbeitet werden. Ebenfalls in den Planungsperimeter aufgenommen wurde das oberhalb liegende Gebiet, um dessen Erschliessung sicherstellen zu können. Konkrete Bebauungspläne für dieses Grundstück bestehen jedoch noch nicht. Für das südlich angrenzende Bauland kann keine Erschliessung mehr gewährleistet werden, weshalb dieses aus der Bauzone entlassen wurde. Das Departement Bau und Volkswirtschaft hat den Teilzonenplan, den Gestaltungsplan und die Aufhebung des Quartierplans genehmigt.

Das Baugesuch für die Mehrfamilienhäuser ist bereits bei der Baubewilligungsbehörde eingereicht worden und die Baugespanne sind aufgestellt. Die öffentliche Auflage wird demnächst stattfinden.