Oberegg
hr/sb

«Ich habe das Velo, das Du gerne hättest»

Das Elternforum organisierte einen Flohmarkt für Kinder.

  • Das ist die Legende
    Die drei Organisatorinnen ermöglichten dem Flohmarkt Vielfalt und Originalität. (Bilder: Silvia Blatter)
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende

Es war ein herrlicher Anblick, mit wieviel Enthusiasmus und Eifer die Kinder ihre mitgebrachten Sachen feilboten. Liebevoll wurde die Auslage eingerichtet, um möglichst viele potentielle Kunden anzulocken. Nachbarskinder bemerkten, dass der Eine ein Velo hatte, das der Andere gerne hätte. Kurz entschlossen wurde man handelseinig. Und die Mütter lachten darüber, dass sie sich eigentlich den Transport des Fahrrades in den Vereinssaal nach Oberegg hätten sparen können.
Nach der Organisation von zwei Elternvorträgen wollte das Elternforum etwas für die Kinder auf die Beine stellen. Voller Elan wagten sich drei Mitglieder an die Planung und Umsetzung eines Kinderflohmarktes. Schnell war klar, dass der neu renovierte Vereinssaal die ideale Lokalität ist. Hauptpunkt war der Handel mit den Schätzen, für die Erwachsenen sorgte eine Kaffeestube. In Absprache mit ihren Eltern durften die Kids die Preise selber bestimmen. Das Feilschen, Tauschen und Handeln bereitete ihnen sichtlich Freude. Das erwirtschaftete Geld wurde sogleich wieder in Umlauf gebracht. So sah man viele leuchtende Kinderaugen und die Mütter lächelten wohlwissend darüber, dass das Kinderzimmer oder das Büchergestell nicht leerer, sondern nur mit anderem gefüllt würde. Aber alle hatten sichtlich Spass daran. Unisono hörte man, dass dieser Anlass nächstes Jahr wieder durchgeführt werden sollte. Wenn möglich etwas früher, weil die ersten warmen Temperaturen eher für einen Badi-Aufenthalt sprachen, als für einen Indoor-Kinderflohmarkt. Das Elternforum bedankt sich bei allen Marktfahrern für ihre Teilnahme am ersten Kinderflohmarkt in Oberegg.
Der nächste Anlass Anlass des Elternforums Oberegg wird ein Aufklärungsprojekt für Mädchen und Jungs im Alter von 10-13 Jahren sein. Am Freitag 22. September findet der Elternabend, am Samstag 23. September ganztags ein Workshop für die Jugendlichen, Mädchen und Knaben getrennt, dem Geschlecht und Alter entsprechend, statt. Diese werden von zwei professionellen Jugendarbeitern geleitet. Genauere Infos werden auf die Schulhomepage unter «Elternforum» geladen und den Schülern schriftlich abgegeben.