Bühler - Fussball
hr/eing.

Mit 2:0-Sieg zum Klassenerhalt

Dank einer sehr kämpferischen Leistung in einer intensiven Partie sichern sich die Herren des FC Bühler gegen den FC Rebstein drei Punkte und damit den Ligaerhalt.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: bigstock)

Die Mannen vom Rotbach wussten, mit einem Sieg würde der Klassenerhalt definitiv und entsprechend schwungvoll startete die Pedaci-Elf. Die erste Chance bot sich Innenverteidiger Manuel Schöpfer. Nach einem Eckball stieg er am Höchsten, köpfte aber daneben. Im Gegenzug hatte Bühler Glück, dass nach einem Foul der Penaltypfiff ausblieb. Bühler war aber klar am Drücker und stand dem Siegtreffer nahe. Dieser gelang, wenn auch mit etwas Glück in der 22. Minute. Thierry Alder presste einen Verteidiger, so dass dieser den Ball unglücklich über den Torwart ins eigene Tor schoss. Die Führung war hochverdient, Bühler war eindeutig die bessere Mannschaft auf dem Platz. In der Folge verpasste Nuno Correia das zweite Tor, ein toller Spielzug blieb ohne Torerfolg. Kurz vor der Pause gelang Mittelstürmer Thierry Alder mit einem satten Schuss aus 18 Metern die Vorentscheidung. Sein Schuss wurde zwar noch leicht abgefälscht, hätte aber den Weg ins Tor wohl auch so gefunden.
Wie so oft in dieser Saison liessen die Bühler in Hälfte zwei nach und Rebstein kämpfte sich ins Spiel zurück. Die Gäste taten das mit Haken und Ösen und teilweise an der Grenze dessen, was unter Fairplay verstanden wird. Bühler bewies an diesem Abend aber Reife und liess sich nicht provozieren. Die Rebsteiner blieben trotz mehr Feldanteilen ohne klare Torchance, was auch mit dem disziplinierten Wirken des FC Bühler zu tun hatte, und so blieb es bis zum Schluss beim hochverdienten 2:0-Sieg für die Mittelländer.
Am kommenden Samstag kommt es nun zum letzten Spiel gegen die Nachbarn aus Teufen. Da sowohl Bühler und zu 99% auch Teufen den Ligaerhalt auf Sicher haben, darf man sich auf ein Spiel unter Freunden und ohne Druck freuen. Anpfiff ist am Samstag um 17 Uhr auf der Göbsimühle.