Herisau - Handball
mitg.

Niederlage trotz guter Leistung

Die Frauen des TV Herisau verlieren ihr erstes Saisonspiel zu Hause gegen Kreuzlingen mit 23:26.

  • Das ist die Legende
    (Bild: zVg)

Die Herisauerinnen müssen in der neuen Saison auf ihre langjährigen Teamstützen Spielmacherin Larissa Ramsauer und Rechtsaussen Nadine Ruf verzichten. Dafür konnten mit Kim Spaar, Joelle Hürlimann, Maria German und Corinne Schönenberger gleich vier neue Kräfte verpflichtet werden.

Mit Kreuzlingen traf der TV Herisau auf eine sehr spielstarke Mannschaft. Zu Beginn verlief die Partie noch ausgeglichen. Im Verlauf der ersten Halbzeit leistet sich das Heimteam jedoch einige Fehler zu viel. Dies nutzte Kreuzlingen mit viel Tempo und Zug aufs Tor aus und kam zu einfachen Toren. Auch aus dem Überzahlspiel heraus kamen die Gäste über den Kreis wie auch die Flügel zu schön heraus gespielten Treffern. Nach 20 Minuten führte Kreuzlingen mit 5:10. Herisau fing sich, spielte nun sicherer und mit mehr Tempo und steigerte sich vor allem in der Defensive. Prompt konnte der Rückstand zur Pause auf 9:12 verkürzt werden.

Die zweite Halbzeit war dann ein Spiegelbild der Ersten. Die Fehlerquote der Heriasauerinnen stieg wieder an und auch im Abschluss wurden einige gute Chancen nicht genutzt. Kreuzlingen zog sein Spiel durch und führte in der 45 Minute bereits mit 11:19. Doch der TV Herisau konnte sich erneut steigern und zeigte nun eine starke Leistung. Die Abwehr machte viel Druck auf den gegnerischen Spielaufbau und prompt schlichen sich nun die Fehler bei dem Gastteam ein. Dies nutze das Herisau mit seiner schnellen Auslösung und verkürzte bis fünf Minuten vor Ende zum 22:24. Zu mehr reichte es dann leiser nicht mehr.
Angesichts des spielstarken Gegners und trotz der Niederlage zeigte das Heimteam eine gute Leistung. Mit etwas mehr Konstanz wäre sicher mehr drin gelegen.