Gais
gk

Poststellenschliessung auch im Gemeinderat Gais ein Thema

Gemeinderat erhielt Antwort des Kantons betreffend der Intervention zur Poststellen-Schliessung.

  • Das ist die Legende

Mit Schreiben vom 17. Februar 2017 nahm das Departement Bau und Volkswirtschaft zur Eingabe des Gemeinderates in Sachen „Schliessungen von Poststellen“ Stellung. Der Dialog zwischen der Post und den Kantonen wurde am 7. Februar 2017 abgeschlossen. Dabei wurden mit den Kantonen die regionalen Bedürfnisse an die Postversorgung diskutiert. Dazu zählen Faktoren wie die geografische Situation in ländlichen Gegenden, die Abstimmung mit  den kantonalen Richtplänen oder die wirtschaftliche oder demografische Entwicklung einer Region.

Die Post werde die Rückmeldungen der Kantone nun auswerten. Bei einer zweiten Runde mit den Kantonen im Frühjahr 2017 sollen die regionalen Bedürfnisse vertieft und konsolidiert werden. Noch im Verlauf des zweiten Quartals 2017 wird die Post eine erste Zwischenbilanz ziehen und über die wichtigsten Erkenntnisse der Arbeiten am Postnetz sowie die weiteren Schritte informieren. Bis zum Abschluss der Gespräche mit den Kantonen können keine Aussagen über die geplanten Veränderungen im Postnetz in einem Kanton gemacht werden. Die in den vergangenen Wochen von der Gewerkschaft Syndicom publizierten Listen, die auch in der Appenzeller Zeitung vom 20. Januar 2017 wiedergegeben worden sind, sind daher rein spekulativ.

Die Regierung resp. das zuständige Departement wird sich aber für eine funktionierende und flächendeckende Grundversorgung mit Postdiensten und Dienstleistungen des Zahlungsverkehrs als wichtige Voraussetzung für die Lebensqualität der Bevölkerung und die Standortattraktivität von Appenzell Ausserrhoden im Rahmen der Möglichkeiten einsetzen und die Gemeinden in den Gesprächen mit der Post bei Bedarf unterstützen.

Der Gemeinderat Gais nahm das Antwortschreiben des Kantons zur Kenntnis.