Appenzell
rr

Rektor des Gymnasiums St. Antonius Appenzell verstorben

Markus Urech-Pescatore hat den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren, wie der Donnerstag-Ausgabe des Appenzeller Volksfreund zu entnehmen ist.

  • Das ist die Legende
    Markus Urech (links) bei seinem Amtsantritt mit Silvio Breitenmoser, der das Gymnasium als Rektor ad interim geführt hatte.

Todesanzeigen der Familie, des Kantons, des Gymnasiums und des Lehrerinnen- und Lehrervereins LAI geben ihrem Bedauern über den Hinschied des Rektors angemessenen Raum. Markus Urech hatte sein Amt erst im August 2016 voller Enthusiasmus angetreten in der klaren Absicht, dem Gymnasium bis zur Pensionierung vorstehen zu wollen. Sein erstes Amtsjahr war geprägt von Aufbauarbeit. Als ausgezeichneter Kommunikator mit langjähriger Praxis als Rektor renommierter Bildungsinstitutionen in Rorschach und St.Gallen hätte er das Gymnasium St. Antonius Appenzell in eine sichere Zukunft führen sollen. Ende August dieses Jahres musste er eine schlimme Diagnose der Ärzte zur Kenntnis nehmen, die seine Pläne diametral durchkreuzte. Am ersten Weihnachtstag erwies sich die Krankheit als stärker. Der 57-Jährige hinterlässt seine Frau und vier erwachsene Töchter.