Herisau - Handball
frank huber

Trotz guter Leistung zwei Niederlagen

Die Frauen des TV Herisau verlieren sowohl den Cup Viertelfinal, auswärts gegen die SG Gelb-Schwarz/Kadetten aus Schaffhausen, mit 16:22 wie auch die Meisterschaftspartie in Heiden gegen Vorderland mit 25:29.

  • Das ist die Legende
    Die 3. Ligistinnen des TV Herisau. (Bild: zVg)

Mit dezimierten Kader reisten die Herisauerinnen letzte Woche zum Cup-Spiel nach Schaffhausen. So fehlten unter anderem beide Kreisläuferinnen Evelin Dörig und Iris Brülisauer. Da der TV Herisau oft mit einstudierten Spielzügen agiert, fielen diese Ausfälle schwer ins Gewicht. Trotz einer starkern kollektiven Leistung, vor allem in der Abwehr, war so gegen das spielstarke Heimteam nicht viel zu holen.

Letzten Samstag musste der TV Herisau auswärts gegen den Tabellenzweiten Vorderland antreten. So lag die Favoritenrolle denn auch beim Heimteam. Doch die Herisauerinnen konnten die Partie ausgeglichen halten. Dies dank der guten und kompakten 6-0 Verteidigung, der schnellen Auslösung und der guten Chancenverwertung. So führte Vorderland zur Pause nur mit 15:12. Auch die 2. Spielhälfte verlief absolut ausgeglichen. Dank der kompaktem Defensive, viel Kampfgeist und Laufarbeit im Angriffsspiel gelang den Herisauerinnen in der 50. Minute sogar noch der Ausgleich. Das Heimteam konnte dann allerdings in der Schlussphase nochmals zulegen und mit vier Toren Differenz gewinnen.