Herisau - Schwimmen
pd

Zusammenarbeit im Schwimmsport

Der Schwimmverein St.Gallen-Wittenbach und der Schwimmclub Herisau als Partnervereine unter dem Dach des Nachwuchsförderstützpunktes Swiss Swimming des SVSW

  • Das ist die Legende
    Appenzeller und St.Galler arbeiten zusammen: (vlnr.) Regina Zollet (Präsidentin Schwimmclub Herisau), Silvio Kopf (Cheftrainer Schwimmclub Herisau), Gabriel Schneider (Cheftrainer SVSW) und Katja Trolp (Co-Präsidentin SVSW). (Bild: zVg)

Die bereits bestehende Partnerschaft beider Vereine soll durch dieses Konzept stärker strukturiert und aufgegliedert werden, so dass der Schwimmclub Herisau als Partnerverein eine stärkere Anbindung an den Nachwuchsförderstützpunkt des Schwimmverein St. Gallen-Wittenbach erhält und so positive Aspekte dieser Zusammenarbeit für beide Vereine wirksam werden.

Besonderer Fokus liegt dabei auf der Zusammenarbeit im Leistungssportbereich.

Dieses Projekt und das gemeinsame Auftreten des SVSW und des SC Herisau unter dem Dach des Nachwuchsförderstützpunktes Swiss Swimming St. Gallen-Wittenbach erlaubt es allen Beteiligten, den Schwimmsport in der Region optimal zu fördern und nachhaltig in seiner Wirkung zu gestalten.

Bestehende Ressourcen beider Vereine (Wasserfläche, Trainer etc.) sollen zukünftig noch besser genutzt werden, um für eine breite Basis von Athleten möglichst guteTrainingsbedingungen für eine erfolgreiche sportliche und persönliche Karriere zu schaffen. Präsidentin des SC Herisau Regina Zollet: „Dabei steht die positive Entwicklung der einzelnen Athleten im Mittelpunkt unserer Bemühungen“.

Dieses Konzept soll aufzeigen, wie die beiden Vereine innerhalb des NWF-Stützpunktes zusammenarbeiten werden und wie der Athletenweg auf allen Stufen zukünftig umgesetzt wird. Chef Coach Gabriel Schneider SVSW: „Es ist das Modell der Zukunft“.