Klimastiftung unterstützt «G. Bopp + Co. AG»
Montag, 22. Dezember 2014, 14:52 Uhr
Wolfhalden Die Heiz- und Kühlsysteme der «G. Bopp + Co. AG» in Wolfhalden brauchen neu weniger Energie. Beim Umbau wird das KMU finanziell unterstützt von der Klimastiftung Schweiz. Profitieren sollen sowohl der Klimaschutz, als auch der Wirtschaftsstandort. - pd

  • (Symbolbild)
    (Symbolbild)

Die Bedingungen müssen stimmen, wenn bei der «G. Bopp + Co. AG» in Wolfhalden feinstes Metallgewebe hergestellt wird. Denn dieses wird für Filter und Siebe in verschiedenen Bereichen von der Medizin über Automotoren bis hin zur Lebensmittelindustrie gebraucht. Das KMU kontrolliert deshalb in seinen Produktionshallen in Wolfhalden die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und den Luftdruck genau. Staubpartikel dürfen sich keine verfangen zwischen den Feindrähten, die zum Teil nur wenige Tausendstel Millimeter dick sind. 

Die Klimastiftung Schweiz unterstützt die «G. Bopp + Co. AG» mit 51'000 Franken. Ziel der Stiftung ist es, KMU in der Schweiz und in Liechtenstein zu stärken, indem sie ihnen beim Umstieg auf energieeffiziente Lösungen im Betrieb hilft. Die «G. Bopp + Co. AG» kann jährlich 214 Megawattstunden Strom sparen. Das ist so viel, wie rund 50 Haushalte verbrauchen. Dazu kommt eine Verminderung des CO2-Ausstosses um 125 Tonnen pro Jahr.


« zurück

Per Email
Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus.
Ein Bestätigungslink wird an Ihre angegebene E-Mailadresse gesendet.