Trogen
mitg.

Die Kanti Trogen hat neu einen Schulseelsorger

Die Kantonsschule Trogen hat eine lange Tradition in der Beratung und Begleitung von Jugendlichen während ihrer Schulzeit. Nebst den Lehrerinnen und Lehrern sowie weiteren Schulangehörigen stehen den Jugendlichen heute schon eine Schulpsychologin und eine Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin auf dem Campus zur Verfügung. Das Angebot wird in den nächsten Monaten durch die «Schulsozialarbeit Mittelland» um eine Schulsozialarbeiterin oder einen Schulsozialarbeiter für die Sekundarschule ergänzt.

Die evangelisch-reformierte Landeskirche beider Appenzell und der Verband der römisch-katholischen Kirchgemeinden Appenzell Ausserrhoden haben letzten Winter entschieden, der Kantonsschule Trogen zusätzlich eine Schulseelsorge im Umfang von 20 Stellenprozenten zur Verfügung zu stellen. Inzwischen haben sich die Verantwortlichen der Kirche und der Schulleitung über die genaue Ausgestaltung der Funktion und der Zusammenarbeit geeinigt.
Die Schulseelsorge soll die Schülerinnen und Schüler auf einem Stück ihres Lebensweges begleiten. Sie wird ein offenes Ohr haben und Hilfesignale wahrnehmen. Sie soll im Schulleben präsent sein, um einfach ansprechbar zu sein. Sie versteht sich als Brückenbauerin zwischen den Religionen und Kulturen. Sie führt keine spirituellen Anlässe durch. Seit heute, 1. November 2019, hat Werner Murer (56) aus Betschwanden GL die Aufgabe übernommen. Werner Murer ist selbständiger Sozialberater mit kirchlicher Ausbildung. Er verfügt über grosse Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen. Während 14 Jahren führte er den Sozialdienst am Berufs- und Weiterbildungszentrum in Rapperswil SG.
Auf der Basis der vier Bereiche – Schulpsychologie, Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, Schulsozialarbeit und Schulseelsorge – wird die Kantonsschule Trogen den Bereich «Beratung und Begleitung» weiterentwickeln. Die Jugendlichen sollen in einer anspruchsvollen Welt in schwierigen Situationen unkompliziert unterstützt werden.