Wolfhalden
gk

Feuerweiher und Regiwehr

Der Feuerweiher beim Gemsli soll eingezäunt werden. 2020 wird die Regiwehr die Gemeinde Wolfhalden voraussichtlich 142‘144.50 Franken kosten. Zudem sollen noch im laufenden Jahr zwei Halbunterflurbehälter installiert werden.

Der Feuerweiher im Gemsli soll mittels einer Umzäunung gesichert werden. So soll die Sicherheit für die Schüler, welche die in unmittelbarer Nähe gelegene Schulbushaltestelle nutzen, gewährleistet werden. Der Auftrag im Umfang von rund Fr. 5‘300.00 wurde an das Zaunteam Appenzellerland vergeben

Auf Antrag der regionalen Feuerwehrkommission hat der Gemeinderat dem Voranschlag 2020 des Zweckverbandes Regionale Feuerwehr Heiden-Grub-Eggersriet-Wolfhalden zu-gestimmt. Vom totalen Nettoaufwand von Fr. 710‘722.00 entfallen 20 % oder Fr. 142‘144.50 auf die Gemeinde Wolfhalden. Der Kostenteiler ist provisorisch und wird bei der Jahresrechnung aufgrund der Einwohnerzahlen und den Neubauwerten aller brandversicherten Gebäude jährlich definitiv berechnet. Der totale Nettoaufwand liegt um rund Fr. 33‘000.00 über dem Voranschlag des Jahres 2019. Dieser Mehraufwand ist auf grössere Materialanschaffungen sowie auf Mindereinnahmen infolge Eigennutzung der Wohnung oberhalb des Feuerwehrdepots, welche neu als Büro- und Aufenthaltsräume dienen, zurückzuführen.

Im laufenden Jahr werden zwei neue Flächendeckende Halbunterflurbehälter (HUB) in der Luchten und bei der Entsorgungsstelle Mühltobel installiert. Der Gemeinderat ist weiterhin der Ansicht, dass die Abfallentsorgung innerhalb der Bauzone möglichst mittels HUB organisiert wird und hat deshalb ein Grobkonzept mit potentiellen Standorten genehmigt. Dabei sollen nach Möglichkeit jährlich zwei neue HUB erstellt werden.