Oberegg
tim haas

33 Gugger starteten in die Saison 2020

Fasnachtssaison mit Mini-Umzug durch Oberegg und Guggen-Hauptversammlung gestartet

Obwohl ja der Heilige Martin mit der Fasnacht wenig am Hut hatte, wird traditionell das Schnapszahlendatum 11.11. als geeigneter Termin wahrgenommen, um die kommende Fasnacht einzuläuten und Guggen-Hauptversammlungen abzuhalten.

So trafen sich auch die Senfoniker am Montagabend, 11.11.2019 vor der Hauptversammlung im Restaurant Harmonie, um die Fasnacht standesgemäss mit einem Mini-Umzug auf der Dorfstrasse einzublasen. Souverän führte die Guggenpräsidentin Simone Räss flankiert vom Obergugger Dominik «Dede» Dörig und der Brot-o-Kohl-Guggen-Schreiberin Saara Iten unter Beobachtung von Statistiker Michi Sonderegger durch die Versammlung im Restaurant Säntis.

Zum ersten Mal wurden – dank dem ehemaligen Senfoniker Daniel «Sägeler» Sonderegger – Südwürste zu den Käshörnli à discretion gereicht!

Wehmütig trennten sich die Gugger von fünf Mitgliedern, darunter auch der langjährige Wegbestreiter und Obergugger a.D. Michi Bischofberger, welche sich äusserst wortgewandt ausführlich an die Anwesenden richtete. Den fünf Austritten stehen fünf Neueintritte (darunter vier «Guggenbabys») gegenüber. II

In der Fasnachtsaison 2020 bestreiten 33 Gugger und acht Schminkerinnen mit nur fünf Proben insgesamt 9 Auftritte.