Herisau - Handball
hr/frank huber

Juniorinnen U14 schlagen den Favoriten LC Brühl

Grosser Jubel herrscht beim Turnverein Herisau: die U14 Juniorinnen holten sich ersten zwei Punkte.

Lange lange mussten die U14 Juniorinnen des TV Herisau auf diesen Tag warten.
Doch nun sind die ersten zwei Punkte, dank dem spannenden 29:28 Auswärtssieg, endlich im Trockenen und dies erst noch gegen den Favoriten LC Brühl aus St. Gallen. Man merkte es den Herisauerinnen an, wie wichtig dieses Erfolgsgefühl war. Es floss die eine und andere Freudenträne nach dem Spiel.
Schon etliche Male in dieser und auch in der vergangenen Saison zeigten die Herisauerinnen, dass sie durchaus Handball spielen können. Es fehlte jedoch meist an der Konstanz, eine gute Leistung über 60 Minuten zu erbringen und so reihte sich Niederlage an Niederlage.Dies war für die jungen Damen nicht leicht wegzustecken vor allem, da die anderen Herisauer Teams sehr erfolgreich in die Saison gestartet sind.

Der TV Herisau begann, vor allem in der Abwehr, sehr konzentriert und konnte die Anfangsphase bis zum 5:5 absolut ausgeglichen halten. Ab der 15. Spielminute lief dann plötzlich wieder nicht mehr viel. Die Herisauerinnen verloren den Faden und agierten, wie schon in den vergangenen Partien, sehr fehlerhaft und überhastet. Der LC Brühl nutzte dies und konnte sich zum 12:7 absetzen. Doch der TV Herisau wollte sich dieses Mal nicht so einfach geschlagen geben. Man spürte, dass das Team endlich einmal zeigen wollte, was es eigentlich drauf hat. Die Abwehr stand nun wieder sehr kompakt. Es wurde viel gelaufen und die Räume zu gemacht. Im Angriff erzielten die Herisauerinnen ihre Tore mehr durch Einzelaktionen als aus dem Kombinationsspiel. Da konnten sich vor allem Andela Arsic und Lorena Petrillo, mit je neun Toren, in Szene setzen. Petrillo ist nach einer langen Verletzungspause endlich zurück im Herisauer Team. Mit viel Kampf und Willen gelang es dem Gäste Team, bis zur Pause wieder auf 13:11 zu verkürzen.

Diesen Schwung nahmen die Herisauerinnen mit in die zweite Spielhälfte. Es entwickelte sich eine spannende und umkämpfte Partie mit schön heraus gespielten Toren auf beiden Seiten. Der TV Herisau spielte wie verwandelt und es gelangen nun vermehrt tolle Treffer aus dem Kombinationsspiel. Auch die Abwehr stand weiterhin sehr kompakt und aggressiv. Der LC Brühl war gefordert und musste sein bestes Handball zeigen um mithalten zu können. So stand es kurz vor Ende folgerichtig 28:28 Unentschieden. 90 Sekunden vor Ende erhöhte Arsic zum 29:28 für Herisau aber dem Heimteam blieb noch Zeit für einen Angriff. Der LC Brühl erspielte sich auch prompt eine gute Torchance, doch Herisaus Goalie Laura Gemperle parierte den Abschluss und sicherte so ihrem Team den lang ersehnten ersten Saisonsieg.