Herisau
hr/annina grob

Rätselhaftes Schnuppern bei Jungwacht und Blauring

Am Samstagnachmittag fand im katholischen Pfarreiheim Herisau die Schnuppergruppenstunde statt.

Das Leitungsteam vom Jugendverein war vom 28. bis 30. Oktober in den Primarschulen der Gemeinde Herisau zu Besuch. Die Primarschülerinnen und -schüler erfuhren durch einen Detektiv namens Detlef von einem rätselhaften Schlüssel. Die Kinder lernten vom Besuch nicht nur, wie sich ein Detektiv auf der Spurensuche bewegt, sondern erhielten auch Informationen über den Jubla-Verein. Da der Detektiv dieses Rätsel unmöglich allein lösen konnte, bat er die Kinder um Hilfe. Auch die Schülerinnen und Schüler der umliegenden Gemeinden Schwellbrunn und Waldstatt erhielten per Post eine Einladung für die Schnuppergruppenstunde.
Detlef und sein Spürhund Findibus warteten am Samstagnachmittag aufgeregt auf die vielen neuen Gesichter und deren Unterstützung. Ausgestattet mit einem Detektiv-Ausweis machten sich die Kinder auf die Suche nach Hinweisen, um das geheimnisvolle Schlüsselrätsel zu lösen. Damit dies den Buben und Mädchen auch gelang, wurden sie anhand verschiedener Posten darauf vorbereitet: Sie lernten mit einer Geheimschrift zu kommunizieren, durchquerten ein Laserlabyrinth, bastelten Tarnmasken und spielten verschiedenste Detektiv-Spiele. Bei jedem Posten erhielten die Kinder eine knifflige Aufgabe, womit sie sich einen Hinweis für das finale Schlüssel-Rätsel erarbeiten konnten.
Nach dem Absolvieren dieser Trainingsposten kamen alle Knaben und Mädchen wieder zusammen und rätselten anhand der Hinweise über den Ort, wo dieser Schlüssel hineinpassen könnte. Die Spur führte schliesslich zu einer Schatztruhe, die sich durch den Schlüssel öffnen liess. Was sich darin befand, bleibt aber ein Geheimnis zwischen Detlef, Findibus, den Jungwächtlern und Blauringlerinnen. Fakt ist aber, dass Detlef und Findibus sichtlich von den jungen Schatzsucherinnen und Schatzsucher beeindruckt waren.
Mit einem traditionellen «Tschi-aiai» ging diese rätselhafte und abenteuerliche Schnuppergruppenstunde bei Jungwacht und Blauring Herisau zu Ende. Für das Leitungsteam war es ein voller Erfolg, denn sie durften über zwei Dutzend neue Kinder begrüssen.