Gonten
pd

Ruedi Eberle einstimmig nominiert

Die Mitgliederversammlung der SVP-AI hat am Mittwochabend Säckelmeister (Finanzdiektor) und Unternehmer Ruedi Eberle einstimmig für den Nationalrat portiert.

Als Gastreferent war Adrian Amstutz eingeladen. Er erklärte den SVP-Mitgliedern und den zahlreichen Gästen, warum es wichtig sei, dass Praktiker nach Bern gewählt werden sollten. Politiker müssten nicht immer «gäbig» sein, sondern durchaus auch gegen den Strom schwimmen, wenn sie es für Land und Volk als nötig erachten.

In seinem Referat unterstrich Ruedi Eberle die Werte, die uns als Schweizer auszeichnen: Qualität, Tüchtigkeit, Pünktlichkeit, Bescheidenheit, Berechenbarkeit, Zuverlässigkeit und ein sorgsamer Umgang mit dem was man hat. Dazu zähle er auch die Umwelt. Die vier Grundpfeiler der Schweiz, Freiheit, Neutralität, direkte Demokratie und Föderalismus müssen verteidigt werden. Mit dem sogenannten Rahmenabkommen würden gerade diese Werte verkauft, so Eberle. Handelsverträge seien wichtig, aber nicht um jeden Preis.

In der anschliessenden Diskussion sagte unter anderem alt Säckelmeister und Industrie-Unternehmer Paul Wyser, Ruedi Eberle sei als ausgebildeter Meisterlandwirt, Unternehmer im Tourismusbereich und Säckelmeister geradezu für den Nationalrat prädestiniert und erklärte Ruedi Eberle zum idealen Vertreter von Innerrhoden im Nationalrat.