Wasserauen
hr/eing.

«Schihase-Gaudi» auf der Ebenalp zum Saisonschluss

Der Skiclubs Brülisau-Weissbad ist neunzigjährig.

Am Samstag nahmen in der Alpenrose in Wasserauen rund 80 Clubmitglieder an der 90. ordentlichen Hauptversammlung teil. Im Präsidentenbericht blickte Remo Koller auf ein spannendes Vereinsjahr zurück. Der Höhepunkt war das Clubrennen, welches wieder einmal am Leugangenlift in Brülisau durchgeführt werden konnte. Auch die vom Leugangen-Team gebaute Schneebar wurde intensiv genutzt. Ein weiteres Highlight war die «Schihase-Gaudi» auf der Ebenalp zum Saisonabschluss. 23 Teams duellierten sich an verschiedenen Posten. Geschicklichkeit, Schnelligkeit und auch etwas Glück waren gefragt.
Der SCBW wächst weiter: Es konnten zehn neue Clubmitglieder begrüsst werden. Der Club zählt neu stolze 391 Mitglieder.
Der Materialwart Erich Ulmann gab seine Demission bekannt. Als Nachfolger konnte Raphael Streule gewonnen werden. Remo Koller als Präsident, Silvio Inauen als Aktuar, Andrea Schmid als Kassierin, Michael Kölbener als Chef Rennsport, Kathrin Fuster als Chefin Allgemeine JO und Bruno Hehli als Chef Breitensport wurden alle einstimmig wiedergewählt.
Nach rund anderthalb Stunden wurde die Versammlung offiziell geschlossen, man ging zum gemütlichen Teil über. Kathrin Fuster und Michael Kölbener heissen die Sieger im Clubcup, sie konnten schöne Preise entgegennehmen.