Appenzell - Fussball
mk

Tessinerinnen zu stark für Appenzell

Tabellenführer Balerna war der erwartete schwere Gegner für die 1. Liga-Frauen des FC Appenzell. Diese haben im Tessin die erste halbe Stunde verschlafen und schlussendlich mit 2:5 verloren.

Bereits in der 2. Minute flog ein langer Ball über die Gästeverteidigung und Appenzell lag schon 0:1 zurück. Es folgte eine doppelte Torchance für Appenzell, doch Fabienne Weissinger und Barbara Dorsa konnten nicht reüssieren. In der 13. Minute dann erneut ein langer Ball auf den rechten Flügel von Balerna und es stand 0:2. Nach gut 20 Minuten, und einem fragwürdigen Nichtabseits-Entscheid, standen vier Tessinerinnen alleine vor dem Tor und Torhüterin Anna Frei hatte keine Chance. In der 26. Minute folgte wieder ein langer Ball über die gesamte Abwehr und beim genau platzierten Ball war die Gästehüterin machtlos. Appenzell lag vorentscheidend mit 0:4 zurück. Nach einem kurz gespielten Eckball von Chiara Lardelli auf Elisabeth Inauen, konnte in der 40. Minute Joèlle Mazenauer zum ersten Treffer für Appenzell einschieben.

Drei Minuten nach Wiederbeginn war Joèlle Mazenauer schneller als ihre Gegenspielerin doch die einheimische Torhüterin konnte klären und Barbara Dorsa hatte etwas später auch keinen Erfolg. Durch einen weiteren Treffer der Einheimischen lag dann Appenzell nach 54 Minuten mit 1:5 zurück. Nach einer guten Stunde rettete Anna Frei mit zwei Glanzparaden. Rund eine Viertelstunde vor Schluss legte sich Elisabeth Inauen mit voller Körperlänge auf die eigene Torlinie und verhinderte so einen noch grösseren Rückstand. In der Schlussminute lancierte Elisabeth Inauen Joèlle Mazenauer welche eiskalt zum 2:5 verkürzte.